Hepatozoon

Hepatozoon canis ist ein einzelliger Parasit und noch relativ neu in Europa. Er befällt die weißen Blutkörperchen.

In Portugal, Süd-und Mittelspanien, auf den Kanaren, Balearen und in den Häfen von Marseille, Alicante, Istanbul und Izmir ist das Hepatozoon verbreitet.

Die Braune Hundezecke ist der Überträger dieser Erkrankung.

Zu beachten ist, dass die Zecke die Ansteckung nicht durch ihren Biss oder Stich verursacht sondern das die Ansteckung durch das gesamte Verschlucken der Zecke besteht!

Hunde beißen sich öfters einmal eine Zecke ab und verschlucken diese dann.

Krankheits-Symptome: 2-4 Wochen nach der Infektion: Fieber, Blutarmut, Appetitlosigkeit, Abmagerung, Teilnahmslosigkeit, Lymphknotenschwellung, blutiger Durchfall, Nasen-Augenausfluss.

Jeder Verlauf ist möglich - von wenigen Symptomen bis zum Tod!

- Ab ca. dem dritten Monat nach der Infektion beginnt die chronische Phase bei der es zu: Muskelschwäche, Muskelschmerzen, Hirnblutungen mit epileptischen Anfällen kommt.

Die Erreger sind nicht mehr zu eliminieren.

Diagnose:

Unter dem Mikroskop sichtbar in den weiße Blutkörperchen oder auch durch PCR ( Polymerase-Chain-Reaction) im Blut.

Typische patlogische Veränderungen in Leber, Lunge, Milz und Knochenmark. Therapiert wird mit Sulfonamiden und/oder Kokzidiostatikum ( Antibiotikum ).

Als Prophylaxe gibt es nur den Zeckenschutz.

Es gibt keine Impfungen oder andere prophylaktische Mittel.
Die Hepatozoon ist keine Zoonose und somit nicht auf den Menschen übertragbar.

News

Anke Waiz 18 Januar 2018 117
Tatsächlich bin ich noch gar nicht so lange bei dir… Tatsächlich war ich ganz aufgeregt als ich... weiterlesen
Anke Waiz 07 Januar 2018 280
Oft werden wir gefragt, was macht ihr eigentlich alles und noch öfters kommt die hieraus resultiere... weiterlesen
Anke Waiz 05 Januar 2018 311
Auch für dieses Jahr haben wir uns wieder einiges vorgenommen, denn Tierschutz ist eine immer wäh... weiterlesen
Anke Waiz 31 Dezember 2017 322
Anke Waiz 23 Dezember 2017 481
Weihnachtszeit, eine Zeit der Lichter und Wärme. Das Leben scheint wie ausgewechselt. Menschen besi... weiterlesen
Anke Waiz 18 Dezember 2017 434
Es gibt einen Ort, an dem ich lebe. An dem ich die meiste Zeit meines Lebens verbracht habe. An dem... weiterlesen

Kontakt

Tierschutz-Zentrum

Gàbor Izsàk | Swiss Ranch
Sachkundig nach §11 TierSchG Deutschland und § 10 LHundeG NRW Deutschland

Matko 3, in H-6034 Helvécia 
Tel: 0036 76 / 701 297

info@tierschutz-zentrum.com

Bankverbindung

IBAN:  DE06217500000186029138

BIC:    NOLADE21NOS

oder Spenden Sie mit PayPal

Ansprechpartner

Anmeldung

Newsletter